Lions-Club Jena

Krankenhaus in Ha Tinh SR Vietnam

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 


Mitglieder des Lions Club Jena besuchen das Krankenhaus in Ha Tinh SR Vietnam.

In der Zeit vom 27.11. bis 01.12.2016 wird eine Gruppe von Lionsfreunden des Jenaer Lions Club das Krankenhaus für Rekonvalesens in Ha Thin im nördlichen Vietnam besuchen. Unser Lions Club hatte im November 2015 eine umfangreiche Hilfssendung mit medizintechni-schem Gerät und Patientenbetten zusammen-gestellt und im Container, der am 23.12. auf dem Klinikgelände eintraf, verschifft. Unmittelbar nach dem Eintreffen des Containers kam von der Direktorin des Krankenhauses Frau Dr. Nguyen, Thi Dien eine Einladung zum Besuch des Krankenhauses.

Ha Thinh liegt im nördlichen Teil von Nord-Vietnam ungefähr 340 km südlich von Hanoi. Die Vorbereitungen wurden auch gleich in die Hand genommen. Unterstützung erhielten wir dabei von Herr Rainer Reidenbach von der GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammen-arbeit), der über fünf Jahre in Vietnam tätig war und noch immer ist. Er konnte uns einen vietnamesischen Reiseleiter nennen, der uns nun auf der Reise begleiten wird. Durch die Krankenhausleitung wurden wir auch informiert, das für die Schulung am technischen Gerät, noch Geld benötigt wird. Spontan hat der Vorstand und Clubschatzmeister die Schatulle geöffnet und wir werden das Geld der Direktorin überreichen können. Unser Besuch soll auch dazu dienen, uns kundig zu machen, wie wir in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum der FSU und dem DRK Jena, dem Krankenhaus in Ha Tinh weiterhin helfen können.



Am 23.12.2015 kam die erste Hilfssendung in Ha Tinh an.


Ha Thinh liegt im nördlichen Teil von Nord-Vietnam ungefähr 340 km südlich von Hanoi. Die Vorbereitungen wurden auch gleich in die Hand genommen. Unterstützung erhielten wir dabei von Herr Rainer Reidenbach von der GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammen-arbeit), der über fünf Jahre in Vietnam tätig war und noch immer ist. Er konnte uns einen vietnamesischen Reiseleiter nennen, der uns nun auf der Reise begleiten wird. Durch die Krankenhausleitung wurden wir auch informiert, das für die Schulung am technischen Gerät, noch Geld benötigt wird. Spontan hat der Vorstand und Clubschatzmeister die Schatulle geöffnet und wir werden das Geld der Direktorin überreichen können. Unser Besuch soll auch dazu dienen, uns kundig zu machen, wie wir in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum der FSU und dem DRK Jena, dem Krankenhaus in Ha Tinh weiterhin helfen können.


In der Halongbucht


Alle Mitglieder der Reisegruppe sind schon freudig gespannt auf die Reise. Unsere Reise wird uns auch nach Hanoi, die Halongbucht bis in den Süden nach Saigon (Ho-Chi-Minh-City) führen. Wir werden von hier weiter berichten.


Hans Bornschein
Lions Club Jena
Öffentlichkeitsarbeit