Lions-Club Jena

Spende für Förderverein für Palliativmedizin

Lions Club Jena unterstützt den Förderverein für Palliativmedizin

Angeregt durch einen Vortrag von Chefarzt PD Dr. Ullrich Wedding über die ebenso wichtige, wie förderungswürdige Arbeit des gesamten Teams der Palliativmedizin vor dem Lions Club Jena, beschloss der Club, diese Arbeit durch eine Spende in Höhe von 1.500,-€ zu unterstützen.
Am 14.1.2013 konnten die beiden Chefärzte Prof. Dr. Winfried Meissner und Dr. Ullrich Wedding sowie Frau Christine Schleußner einen entsprechenden Scheck für die weitere Arbeit des Fördervereins in Empfang nehmen.
Der LC Jena beging im vorigen Jahr sein 20-jähriges Gründungsjubiläum und unterstützt auf vielfältige Weise soziale Projekte bzw. gibt Hilfen in besonders akuten Notsituationen. Die notwendigen Mittel werden aus eigenen Beiträgen, ggf. Zuschüssen aus der internationalen Lionsbewegung oder Erlösen aus selbst initiierten Aktivitäten gewonnen.
Im Mittelpunkt stehen zwar Hilfsprojekte für Bedürftige und soziale Einrichtungen in Jena, es werden aber auch internationale Hilfen geleistet, so z.B. gegenwärtig mit Unterstützung des Universitätsklinikums Jena und des 2. Jenaer Lions Clubs „Johann Friedrich“ eine sehr schwierig zu realisierende Unterstützung für eine kaum noch arbeitsfähige Poliklinik in Kamza/ Albanien.
Die seit Jahren fest implantierte Hauptactivity des Lions Club Jena die Unterstützung der Benefiz-Tombola auf dem Weihnachtsmarkt, deren Erlöse von je 11.000,- € zu gleichen Teilen der Kinderhilfsstiftung und dem Saalebetreuungswerk für behinderte Jugendliche zugute kommen.

Scheckübergabe an Förderverein für Palliativmedizin
Frau Christine Schleußner und Chefarzt Dr. Ullrich Wedding nehmen den Scheck in Höhe von 1500,-€ entgegen, überreicht von den Lionsfreunden Prof. Dr. Gert Hein und (Präsident) Frank Sittig.

Hans Bronschein
Lions Club Jena