Lions-Club Jena

Benefiz Gala der Jenaer Lions Clubs

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Benefiz Gala der Jenaer Lions Clubs



Am 7. März 2019 trafen sich die drei Jenaer Lions Clubs mit ihren Gästen zu einem jährlichen Empfang im „Hotel Schwarzer Bär“ um die Zusammengehörigkeit der drei Clubs in Jena zu dokumentieren und vor allem den Servicecharakter der Lions nach außen darzustellen.
Der Präsident des ausrichtenden LC „Johann-Friedrich“, Martin Fischer stellte in seiner Eröffnungsrede das zentrale Motto der Lions „We Serve“ in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Er würdigte die Aktivitäten der drei Clubs, die sowohl lokal als auch national und international Hilfeleistungen für Kinder Jugendliche, Senioren und Bedürftige leisten. Er zeichnete zwei verdienstvolle Bürger mit der höchsten Auszeichnung, die die Lions für Nicht-Lions verleihen können, der „Medal of Merit“ aus und zwar die Herren

Willfried Schramm, Vorsitzender der „Jenaer Tafel“ e.V.
„Wir haben es ihm zu verdanken, dass er in umsichtiger und engagierter Weise die Jenaer Tafel aus einem existenzbedrohenden Tief seinerzeit herausgeführt hat. Durch den Korruptionsskandal unter der alten Leitung im Zusammenhang mit dem damals misslungenen Umbau des von KIJ gepachteten Hauses hatten sich neben Baumängeln auch Zahlungsforderungen im sechsstelligen Bereich ergeben.
Herr Schramm hat nach seinem Renteneintritt die Tafel für sich als ehrenamtliches Betätigungsfeld entdeckt. Er begann zunächst als Fahrer und füllte dann die entstandene Leitungslücke aus. Er hat die Krise gemanagt und die Tafel zu einem anerkannten und gut gehenden Sozialunternehmen ausgebaut. Damit hat er Jena vor einem Imageschaden bewahrt und über all die Jahre einen wesentlichen Beitrag für die Versorgung, aber auch für Kultur und Zusammenhalt des sozial schwächeren Teils der Jenaer Bevölkerung insbesondere auch der mit Migrationshintergrund, geleistet.
Wirtschaftlich ist die Tafel mittlerweile ein logistisches Drehkreuz für die Versorgung Hilfebedürftiger geworden. Durch seine Kontakte bis in die deutschen Seehäfen an der Nordsee gelingt es Herrn Schramm ganze Lkw-Ladungen von Lebensmitteln zu erhalten, die dann in Jena zwischengelagert auf andere Tafeln in anderen kleineren Städten verteilt werden.


und

Jochen Ternette, Vorsitzender „Berggemeinschaft Landgrafen“ e.V.
Zweck des Vereins ist die Förderung der Naturverbundenheit sowie die Verbreitung humanistischen Gedankengutes. Der Verein macht es sich zur Aufgabe, an der Erhaltung, Verschönerung und Erschließung von Natur und Umwelt im Landgrafengebiet mitzuwirken, um diesen Bereich für die öffentliche Nutzung als Naherholungsgebiet von Jena attraktiv zu gestalten, wozu auch Kultur- und Bildungsangebote beitragen sollen.
Insbesondere durch die Pflege der Aufgänge, Wege und Ruheplätze im Gebiet des Landgrafen und seiner näheren Umgebung, die Unterhaltung der Aussichtspunkte, des Aussichtsturmes, des Kinderspielplatzes, des Sportplatzes, der Trimm-Dich-Strecke sowie des Vereinshauses, die aktive Mitwirkung an Umweltschutz- und Ökologieprojekten, wie Anpflanzungs- und Waldpflegearbeiten, vielfältige öffentlichkeitswirksame Kultur- und Bildungsveranstaltungen.


LF Martin Fischer bei der Auszeichnung
von Willfried Schramm.




LF Lutz Scherf und LF Christoph Gruß
haben sichtlich ihren Spaß bei der Veranstaltung



Musik- und Tanzeinlagen mit „Argentinischen Tango“ und ein Buffet und viele interessante Gespräche rundeten den Abend für die etwa 100 Teilnehmer des Empfangs ab.


Anregende Gespräche in geselliger Runde




Ulla Rempke und Dr. Karl-Heinz Guttmacher



Es war eine gelungene Veranstaltung und gibt uns die Vorfreude für den Empfang im kommenden Jahr unter Federführung des jüngsten Jenaer LC „Jena-Paradies“.



Klaus Wöhner
Präsident