Lions-Club Jena

Lions on tour: Mailand

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Lions on tour: Mailand




Wie in jedem Jahr fand zu Beginn des Lions-Jahres der Weltkongress unserer internationalen Vereinigung statt, der über 48.400 Clubs mit ca. 1,5 Millionen Lions angehören. Nachdem die International Convention im Jahre 2013 in Hamburg statt-gefunden hat, trafen sich die Lions der Welt nun zum zweiten Mal in ihrer Geschichte in Europa und hielten ihre 102. Weltversammlung vom 5. bis 9. Juni in Mailand ab.


Lionsfreunde Hanke und Wöhner



Erstmals haben auch zwei Mitglieder unseres Clubs als Delegierte an diesem Ereignis teilgenommen. Unser letztjähriger Präsident Klaus Wöhner und Lionsfreund Thomas Hanke haben mit ihren Begleiterinnen nicht nur die Plenarsitzungen mit mehr als 30.000 Lions aus aller Welt, zahlreiche Veranstaltungen und Empfänge sowie Veranstaltungen zu Lions Projekten besucht, sondern auch an den Wahlen der neuen Internationalen Präsidenten, Vizepräsidenten und Internationalen Direktoren für Europa von Lions Clubs International (LCI) teilgenommen. Das anstrengende aber auch überaus beeindruckende Programm dieses Treffens hat wegen seiner professionellen Organisation und der faszinierenden Kulturveranstaltungen einen tiefen Eindruck hinterlassen und in besonderer Weise die Vielfalt widergespiegelt, die alle Clubs dieser Welt auszeichnet.

Unfassbar war die Vielfalt der Anforderungen, die an Clubs herangetragen und der Projekte, die zu deren Lösung entwickelt werden. Auf dieser Convention wurde in besonderer Weise deutlich, wie unsere Organisation, insbesondere durch ihren internationalen Zusammenschluss und ihren beratenden Sitz bei den Vereinten Nationen, gefordert aber auch in der Lage ist, unser Motto „We Serve“ (wir dienen) weltweit mit Leben zu erfüllen. Auf diese Weise unterstützen die Clubs nicht nur lokale Hilfsprojekte und Menschen in Not, sondern sind auch in der Lage, weltweit Entwicklungsprojekte zu fördern und Hilfe zu leisten.

So haben unsere beiden Delegierten die Gelegenheit genutzt, den Stand einer gemeinsamen Hilfsaktion mit dem Lions Club „Alte Feste“ in Windhoek (Namibia) zu besprechen, mit der Schul- und Klinikausstattung beschafft und nach Namibia verschifft werden soll. Die letztjährige Präsidentin dieses Clubs, Frau Antonella Langford, fand nach einer Plenarsitzung die Zeit offene Fragen mit uns Jenaer Lions zu erörtern.




Past-Präsident Klaus Wöhner, Past-Präsidentin Antonella Langford und Zonen-Chairmann Thomas Hanke



Schließlich hat nicht nur die traditionelle Parade mit Teilnehmern aus 200 Ländern, sondern auch die Stadt Mailand selbst, einen bleibenden Eindruck bei allen Beteiligten hinterlassen. Das nächste Welttreffen wird im Juni 2020 in Singapore stattfinden und wer weiß, vielleicht wird unser Club auch dort vertreten sein.


Thomas Hanke
Zonenchairperson (ZCH)
Lions Club Jena