Unser Lions-Club spendet trotz ausgefallener Weihnachtstombola

Der Lions-Club Jena hatte alle Bürger der Stadt und die Sponsoren der traditionellen Weihnachtstombola zu Spenden aufgerufen. So sollte der Ausfall der Einnahmen aus der Weihnachtstombola kompensiert werden!

Das Ergebnis war so gut, dass wir auch in diesem Jahr mit ansehnlichen Beträgen wieder helfen konnten.

Am 02. Februar 12.00 Uhr war es dann soweit. Vor dem Haupteingang des Universitätsklinikums Jena in Lobeda trafen sich die Vertreter der Begünstigten und das waren im Einzelnen, Herr Prof. James Beck für die „Kinderhilfestiftung“, Frau Sabine Jahn und Frau Grit Kersten vom „Saalebetreuungswerk” und Herr Stefan Fritschek von dem Verein „Sailing Kids“, mit unseren Clubmitgliedern Ralph Mende, Christian Knerich, Sascha Sauer und Hans Bornschein.

Auch die Presse, der Rundfunk und das örtliche Fernsehen waren vertreten und berichteten von unserer Aktion.

In einer kurzen Rede wurde durch unseren Präsident Ralph Mende die Arbeit unseres Clubs und die Auswahl der Begünstigten dargestellt.

Freudestrahlend nahmen die Vertreter der Begünstigten die Spendenschecks entgegen.

Der Gesamtbetrag in Höhe von 15.000,00 Euro wurde wie folgt aufgeteilt.

Kinderhilfestiftung7.000,- Euro
Saalebetreuungswerk5.000,- Euro
Sailing Kids3.000,- Euro


Der Lions Club wurde damit seinem Leitspruch „We serve“ wieder einmal gerecht.

Auch die Corona-Pandemie konnte uns in unserem Drang, anderen und dort vor allem sozial schwachen und kranken Menschen zu helfen, nicht bremsen.

Anschließend kam es noch zu interessanten Gesprächen zwischen allen Beteiligten.


Hans Bornschein
Lions Club Jena
Öffentlichkeitsarbeit